25. Dezember 2020

Ein bisschen stachelig ist jeder…

Ein kleiner Igel wird an Weihnachten ganz besonders beschenkt. Seine Freunde haben sich etwas richtig cooles einfallen lassen um ihm zu zeigen, dass er dazu gehört.
Sie waren kreativ und haben die größte Schwachstelle des Igels ausgetrickst.
Etwas schöneres und bedeutenderes hätten sie sich nicht einfallen lassen können.

Dieser Clip bringt mal wieder auf den Punkt, was mit dem Satz „Liebe deinen Nächsten“ gemeint ist: Nimm ihn an wie er ist und sorge dich um ihn, dass es ihm gut geht. Liebe ihn nicht nur für das was er selbst kann, sondern liebe ihn dafür was ihm nicht gelingt und hilf ihm dabei Lösungen zu finden. Sorge dich um ihn in den Dingen, die stachelig sind.
Dieses sorgen meint vor allem, dass man sich um den anderen ehrliche Gedanken macht. Dazu ist es wichtig sich das gegenüber genau anzusehen um festzustellen was er braucht.
Sich in ihn einfühlen um zu verstehen was ihm Freude bringen kann.

Dafür ist Weihnachten da: Jeden individuell zu betrachten, nach seinen Wünschen und Bedürfnissen zu forschen um zu erkennen, wer er ist und was wer möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s